Die meisten Apple-Benutzer verwenden die kostenlos beigelegte Software iPhoto, um digitale Fotoaufnahmen auf dem Mac oder Powerbook anzuschauen. Damit lassen sich die gespeicherten Bilder bequem verwalten, retuschieren und ausdrucken. Es gibt einige versteckte Funktionen, die das Arbeiten mit iPhoto noch etwas angenehmer machen. Wer zum Beispiel ein Foto im Vollbildmodus anschauen möchte, muss einfach nur doppelt auf die Miniaturansicht des gewünschten Bilds klicken – schon präsentiert iPhoto das Bild im Vollbildmodus. Ein weiterer Doppelklick bringt den Benutzer wieder zurück zur Übersicht. Das ist einfacher und bequemer als der übliche Weg über die Schaltflächen „Bearbeiten“ und „Fertig“.

Was viele auch nicht wissen: iPhoto kann jedem Foto ein Schlüsselwort zuweisen, über das es dann bequem auffindbar ist. Fotos mit gleichem Schlüsselwort, etwa: „Urlaub 2005“, lassen sich mit wenigen Mausklicks finden und gruppieren. Wer einem Foto oder einer Gruppe von Fotos ein Schlüsselwort hinzufügen möchte, zieht die markierten Fotos auf ein Schlüsselwort im Bereich „Schlüsselwörter“ links unten im iPhoto Fenster.

Zur Anzeige des Bereichs „Schlüsselwörter“ bei Bedarf in die Taste „Schlüsselwörter“ klicken (die Taste mit dem Schlüsselsymbol). Sollen gespeicherte Schlüsselwörter gelöscht werden, reicht es, das betreffende Foto auf die Taste „Ohne“ im Bereich „Schlüsselwörter“ zu ziehen. Soll iPhoto Fotos nach Kategorien sortiert anzeigen, einfach das gewünschte Schlüsselwort anklicken.