spock.comSuchmaschinen wie Google oder Yahoo fördern eine Menge zutage, wenn man einen Namen eintippt. Selbst Bilder werden gefunden. Allerdings muss man sich durch die aufgespürten Webseiten kämpfen, um mal hier etwas, mal dort etwas über die Person zu erfahren. In den USA gibt es eine neue Suchmaschine www.spock.com, die das einfacher machen will: spock.com ist eine Suchmaschine für Personen. Sie spuckt eine Menge Informationen aus, etwa Name, Alter, Hobby und diverse Eigenschaften. Wie das geht? Ganz einfach, indem im Internet auffindbare Informationen entsprechend aufbereitet werden.

spock.com ist ganz neu und noch im Betabetrieb. Die meisten Infos, die spock.com ausspuckt – noch vor allem über amerikanische Personen – stammen aus ohnehin öffentliche Bereiche wie Xing, Facebook oder Myspace, wo zig Millionen Menschen ihre Profilte öffentlich machen. Doch spock.com ist auch ein Mitmachmedium. Jeder kann jedem Attribute zuordnen; je mehr Menschen da mitmachen, umso schärfere Profile entstehen. Bei Prominenten funktioniert das natürlich besonders gut (auch über die lässt sich über spock.com so einiges in Erfahrung bringen). Ein neuer Dienst also, der Datenschützern durchaus Sorgenfalten auf die Stirn treibt.