Eine weltweite Umfrage mit 650 Unternehmen hat gezeigt, wie die befragten Firmen mit dem Thema Spyware umgehen. Tatsächlich wissen 99% der Befragten, dass diese Art Malware die normale Funktionalität der Rechner gefährden kann. Ferner haben 74% der befragten Unternehmen Angst vor den direkten Folgen einer Infizierung durch Spyware: Datendiebstahl sowie die Protokollierung der Surfgewohnheiten im Internet stellen die größte finanzielle Bedrohung dar.

Aber auch die indirekten Folgen, oder Collateralschäden, sorgen für Unbehagen bei den Verantwortlichen. Die Angst vor der extremen Verlangsamung der Workstations sowie des ganzen Netzes liegt mit 84% deutlich vor den Schäden, die durch die Neukonfiguration betroffener Systeme (59%) und dem kompletten Ausfall einzelner Workstations (49%) verursacht werden.

Die meiste Sorge bereiten IT Verantwortlichen Internet Downloads gefolgt von Pop-up Werbung.

Abschließend ist die Zahl von 30% noch erwähnenswert, denn genau diese Zahl von Unternehmen hält es nicht für nötig sich mit einer speziellen Antimalwarelösung vor Spyware zu schützen.

Methoden zum Schutz vor Spyware:

– Signaturbasierende Spyware-Erkennung. Diese reaktive Technologie ist in jeder Panda Software Lösung integriert um bereits bekannte Spyware zu stoppen. Jedoch ist die Effektivität dieser Methode von der Geschwindigkeit abhängig, in der die neue Virussignaturdatei zur Verfügung gestellt werden kann. Dank des Spezialisten Teams bei Panda Software gehört diese Lösung noch immer zu einer der Besten auf dem Markt.

– Proaktive Anti-Malware Technologie: TruPreventTM Technologien, sind eine Kombination verschiedener Techniken zum Schutz vor noch unbekannten Bedrohungen. Hierbei werden laufende Prozesse im System analysiert und eine Signaturdatei ist zur Blockung nicht mehr zwingend notwendig. Bewertet die Technologie einen Prozess als gefährlich für das System wird dieser gestoppt und genauestens analysiert. Es ist ein zusätzliches Schutzschild, das zu jeder bereits bestehenden Antivirenlösung hinzu installiert werden kann. Aufgrund der immer höheren Verbreitungsgeschwindigkeit sind solche proaktiven Technologien in Zukunft unerlässlich.

– Web Filter Technologien: In verschiedenen Kategorien werden mehr als 20 Millionen Webadressen gelistet. Dank der Zusammenarbeit mit Cobion/ISS kann Panda Software eine der Besten Filter Technologien zur Verfügung stellen. Nicht nur Spyware kann hiermit geblockt werden, in Unternehmen kann diese Technik zur Einhaltung der Security Policies im Bezug auf die Internetnutzung der Mitarbeiter eingesetzt werden.

Kostenloses White Paper zum Thema Spyware:

Die vollständige Umfrage können Sie hier in Englisch einsehen:

Hier mehr Infos