Die Standard-Auflösung eines Pocket-PC-Bildschirms ist recht bescheiden. Gerade 240 mal 320 Bildpunkte können dargestellt werden. Moderne Geräte bieten die vierfache Auflösung: 480 mal 640 – also, alte PC-Hasen werden sich noch erinnern, volle VGA-Auflösung. Der Haken an der Sache: Microsofts aktuelle Version von Windows Mobile nutzt diese Auflösung nicht. Das soll sich erst mit der nächsten Generation Windows Mobile 5 ändern.

Findige Tüftler haben deshalb ein kleines Programm entwickelt, mit dem sich das größere Display für alle Anwendungen auf volle VGA-Auflösung umschalten lässt. Zwar wird die Schrift dann mitunter winzig, doch gerade zum Surfen im Internet wertet das Hilfsprogramm den Pocket-PC enorm auf.

Das Programm nennt sich SE_VGA und ist kostenlos zu haben. Es kann das Display so umschalten, dass alle Anwendungen in echter VGA-Auflösung laufen. Die Software gibt es kostenlos auf folgender englischsprachiger Webseite:

http://www.pocketgear.com/software_detail.asp?id=14709