Blindes Vertrauen in die Halbgötter in Weiß? Das war einmal. Wer krank ist, der will heute wissen, wie es wirklich um ihn steht. Dank Internet kein Problem; das weltweite Datennetz spuckt schließlich zu fast jedem Thema etwas an Informationen aus. Was aber taugen die Medizin-Infos aus dem Internet?

Was kann ich gegen Pickel tun? Und lohnt sich dafür überhaupt der Gang zum Arzt? Der Gesundheitsratgeber http://www.meine-gesundheit.de hilft weiter. Apotheker und Ärzte geben Rat in vielen Gesundheitsfragen.

Auch vermeintlich prekäre Themen wie Blasenentzündung oder Hämorrhoiden werden seriös und verständlich angepackt. Am Ende der meisten Artikel findet sich eine Liste mit frei verkäuflichen Medikamenten.

Im Bereich „Themen“ widmet sich die Seite wichtigen Gesundheitsfragen. So gibt es zum Beispiel Reisetipps, mit genauen Zeitplan, wann welche Impfungen empfehlenswert sind.

Empfehlenswert ist auch http://www.meine-gesundheit.de – Medizin-Wissen ohne Fachchinesisch, das ist mir volle fünf Sterne wert.

http://www.meine-gesundheit.de / 5 Sterne

“Teste dich selbst”, so nennt sich ein Bereich der nächsten Gesundheitsseite Netdoktor. Der Arzt im Netz. http://www.netdoktor.de hilft zum Beispiel, der eigenen Nikotinabhängigkeit auf die Schliche zu kommen.

Nett gemeint und oft auch sehr hilfreich. Teilweise ist die Seite doch allerdings eher Angst einflößend als hilfreich. Wer zum Beispiel wissen will, was ihm womöglich fehlt und als Symptom “Blässe” angibt, bekommt als mögliche Ursache “Krebs” angezeigt – nicht gerade ermutigend, um tatsächlich zum Arzt zu gehen.

Auch das Diskussionsforum entpuppt sich bei näherem Hinsehen leider als Enttäuschung. Hilfesuchende sind sich hier weitgehend selbst überlassen. Sich nach dem Rat anderer Laien zu richten ist bei medizinischen Problemen nicht gerade zu empfehlen.

Meine Meinung: http://www.netdoktor.de sollte dringend mal zum Web-Doktor; das könnte helfen. So ist mir die Seite nur zwei Sterne wert.

http://www.netdoktor.de / 2 Sterne

Fast 5.000 Apotheken gibt es alleine in NRW. Doch wo ist die nächste, die auch am Sonntag auf hat?

Die Adresse http://www.gesundheit.nrw.de hilft weiter. Mehr als 100.000 Adressen von Ärzten, Apotheken oder Krankenhäusern sind über diese Seite abrufbar.

Die Suche nach einer Notapotheke beispielsweise ist mit wenigen Mausklicks erledigt. gesundheit.nrw.de verweist auf die Seite der zuständigen Apothekenkammer, die nach Eingabe der Postleitzahl schnell das Ergebnis liefert.

Auch bei der Suche nach Selbsthilfegruppen – geordnet nach Krankheitsbildern – hilft gesundheit.nrw.de weiter – und erspart lästiges suchen im Internet. Manchmal klingt die Seite zu sehr nach Behördendeutsch. Doch die Idee, alle wichtigen NRW-Gesundheitsadressen zusammenzutragen, gefällt mir und ist volle vier Sterne wert.

http://www.gesundheit.nrw.de / 4 Sterne