Mit E-Mail ist das ja so eine Sache: Im Grunde sehr praktisch – aber die viele Reklame kann einem schon den letzten Nerv rauben. Wer keine Spam, keine nervige Reklame-Mail bekommen will, muss aufpassen. Und dafür sorgen, dass Spammer sie nicht in die Hände bekommen.

Heute ist mindestens jede zweite E-Mail leidem Spam. Reklamepost also. Ärgerlich, aber doch durchaus zu verhindern. Denn wer seine E-Mail-Adresse nicht einfach so herausgibt, der landet auch nicht so schnell auf den Verteilerlisten von Spam-Versendern.

Das Problem: Wer im Web surft, der muss nun mal immer wieder seine E-Mail-Adresse rausgeben, etwa um sich irgendwo anzumelden. Meistens kommt dann wenige Sekunden später eine Bestätigung oder ein Passwort per E-Mail. Was der Betreiber mit der Mail-Adresse später alles macht – kaum zu kontrollieren.

Hier hilft ein Trick weiter: Benutzen Sie doch einfach eine Wegwerf- Adresse. Eine E-Mail-Kennung, die nur eine Stunde oder einen Tag gültig ist. Ausreichend lange, um die Rückmeldung vom Webbetreiber zu bekommen. Aber nicht lange genug, um mit Spam zugeschüttet zu werden.

Interesse? Unter http://www.springhin.de/wegwerfadresse kann man sich so eine Wegwerfadresse besorgen. Einfach die echte, eigene E-Mail-Adresse eintragen, die Laufzeit der Wegwerfadresse festlegen, eine Stunde, ein Tag, eine Woche oder einen Monat, und schon erscheint die Wegwerfadresse auf dem Bildschirm.

Eintreffende E-Mails werden während der vorher gewählten Laufzeit weitergeleitet. Danach nicht mehr. Ich kann Ihnen sagen: Das ist ungemein praktisch.

1 Antwort
  1. Dierk sagte:

    Hallo,

    die Adresse springhin.de gibts nicht mehr, man wird auf jetable.org verwiesen, kann dort auch Adressen einrichten bzw. bekommt eine Emailadresse. Die für einen Monat eingerichtete Adresse hat dann aber leider nicht funktioniert. Fehlermeldung der zurückgekommenen an die eingerichtete Adresse gerichteten Mails:
    host mx.jetable.org[193.200.42.52]:
    connection to mail exchanger failed
    Viele Grüße
    Dierk

Kommentare sind deaktiviert.