Dynamische Diagramme in Excel

Excel kann lange Zahlenkolonnen recht schnell in anschauliche Diagramme verwandeln: Ob Balken, Torten, Linien oder andere Chart-Typen, kann der Benutzer beim Erstellen des Diagramms selbst entscheiden. Jedes einzelne Element des Diagramms kann später verändert werden – ein Mausklick auf das Objekt reicht.

Was viele nicht wissen: Die Diagramme in Excel sind dynamisch. Ändert sich ein Zellinhalt, passt Excel auch gleich das Diagramm entsprechend an. Alles wird neu durchgerechnet und das Diagramm aktualisiert. Auf diese Weise ist es zum Beispiel möglich, verschiedene Situationen in einem Modell durchzuspielen, indem gezielt bestimmte Daten verändert werden. Ein sich veränderndes Diagramm kann helfen, die Folgen solcher Datenänderungen schneller zu erfassen.

Es ist aber auch der umgekehrte Weg möglich: Durch Verändern des Diagramms kann Excel auch die Zahlenwerte in den Zellen anpassen. Und so geht’s: Im Diagramm das gewünschte grafische Element anklicken, etwa ein „Tortenstück“ in einer Tortengrafik oder eine Säule in einer Balkengrafik.

Excel markiert das Element und präsentiert acht Anfasspunkte. Mit Hilfe des oberen, mittleren und unteren Anfasspunkts lassen sich bei gedrückter Maustaste die für dieses grafische Element zugrunde liegenden Daten verändern. Sobald die Maustaste losgelassen wird, korrigiert Excel die Zelldaten entsprechend.

1 Kommentar zu „Dynamische Diagramme in Excel“

  1. wichtiger für mich wäre eigentlich grade, wie man das ausschalten kann, denn ich will immer neue daten eingeben können (in die gleiche datei) und dann bitte aber auch verschiedene grafiken haben. wie ärgerlich, ich finde das nicht!

Kommentarfunktion geschlossen.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top