Nach den Feiertagen hat doch jeder ein paar Gramm mehr auf den Hüften, oder? Da hilft nur eins: Trainieren – und sich gesund ernähren. Wie, das kann man sich am Bildschirm vormachen lassen. Ein nicht ganz ernst gemeintes Fitness-Video…

Sie sieht etwas unglücklich aus, unsere Fitness-Königin. Unglücklich wegen ein paar überflüssiger Pfunde, die sich im Laufe der Zeit um die Hüften angesammelt haben. Was also tun? Ganz klar: Ein bisschen Workout, wie es neudeutsch so schön heißt. Also: Sich bewegen.

Zur Auswahl stehen Aerobic, Tai-Chi und Gymnastik.

Unter http://www.springhin.de/kuh-fit ist der Fitnesskurs der etwas anderen Art zu erreichen. Das Ganze ist aber nicht bierernst gemeinter. Denn am hier hüpft eine Zeichentrick-Kuh über den Bildschirm. Jeder Besucher kann sein ganz persönliches, eigenes Fitness-Video zusammen stellen. Einfach die passenden Übungen auf einen Zeitstrahl ziehen, die Musik auswählen – Fertig.

Danach zappelt die Kuh wie gewünscht über den Schirm, im Takt der Musik. Das Ganze sieht wirklich zum Schießen aus. Und weil so etwas nur Spaß macht, wenn man es mit anderen teilt, besteht natürlich die Möglichkeit, die selbst gedrehten Fitness-Videos auch an andere zu verschicken. Per E-Mail.

Die Benutzeroberfläche ist zwar englischsprachig, aber das tut der Sache wirklich keinen Abbruch. Hier bekommt jeder ein schickes Fitness-Video hin. Auch ohne Jane Fonda oder Cindy Crawford. Versprochen.

http://www.springhin.de/kuh-fit