Die Tabellenkalkulation Excel kennt absolute und relative Zellbezüge. Bei absoluten bezieht man sich in einer Formel auf eine ganz konkrete Zelle, etwa in der zweiten Zeile die dritte Zelle von links. Egal wo die Formel steht, etwa wenn sie kopiert oder verschoben wird: Excel bezieht sich immer auf genau diese Zelle. Das ist bei relativen Zellbezügen anders. Hier bezieht man sich in der Formel zum Beispiel auf die Zelle “zwei Zeilen nach oben und drei Spalten nach rechts”. Ideal in Tabellen, vor allem wenn die Möglichkeit bestehen soll, diese zu kopieren oder zu verschieben.

Beide Zugriffsmethoden haben ihre Vor- und Nachteile. Was aber viele nicht wissen: Auf Knopfdruck ändert Excel die Zugriffsmethode in einer Zelle. Dazu einfach die gewünschte Zelle markieren und [F4] drücken. Excel wechselt dann die Art des Zellbezugs.