„Weißt du noch, damals?“ Mit zunehmendem Lebensalter befällt viele Menschen der Nostalgie-Virus und plötzlich möchte man all die wiedersehen, die man irgendwann aus den Augen verloren hat: Schulkameraden, Freunde, ehemalige Nachbarn oder Bekannte. Dass es mit dem Wiedersehen klappt; die Chancen dafür sind heute dank Internet deutlich gestiegen.

Ist das nicht der Michael von damals? Und was macht der heute eigentlich? Stayfriends.de kann bei solchen Fragen weiterhelfen – alleine aus NRW haben sich dort fast 850.000 ehemalige Schüler angemeldet – aus ganz Deutschland sind es mehr als 3 Millionen.

Die Suche nach verschollenen Schulfreunden könnte einfacher kaum sein: Name, Ort oder Schule reichen – und mit etwas Glück wird man fündig.

Eines der Highlights von www.stayfriends.de: Das internaktive Klassenfoto – jedes frühere Klassenmitglied kann eintragen, wen er auf dem Bild erkannt hat – so entsteht nach und nach eine vollständige Liste. Allerdings: Wer alle Möglichkeiten von Stayfriends nutzen will, muss dafür bezahlen. 18 Euro pro Jahr kostet die „Goldmitgliedschaft“.

Trotzdem: Eine gute Seite; so viele Namen und Adressen wie hier gibt es kaum irgendwo anders – vier Sterne ist mir das wert.

www.stayfriends.de / 4 Sterne

Sie wollen nicht nur alte Freunde wieder finden, sondern auch neue Leute kennenlernen? Die Seite Passado.de bietet dazu reichlich Gelegenheit – 4,5 Millionen Menschen haben sich dort bisher angemeldet.

Das Besondere: Die Kontakte reichen weit über Deutschland hinaus; es gibt Mitglieder in Mexiko ebenso wie in den USA oder in Südafrika – eine globale Kontakbörse also. Darüber hinaus bietet die Seite viele weitere Möglichkeiten – Sie können zum Beispiel Blogs anlegen, das sind elektronische Tagebücher. Oder Sie diskutieren mit Gleichgesinnten in einem der zahlreichen Foren.

Passado.de kann mit jeder Menge Funktionen aufwarten, wirkt aber an vielen Stellen schlecht durchdacht – von mir gibt es dafür nur drei Sterne.

http://www.passado.de / 3 Sterne

Wie soll er aussehen, ihr Traumpartner? Lange, blonde Haare oder lieber schwarzhaarig? Ein auslandendes Kinn oder Elefantenohren? Die virtuelle Partnersuche auf wobistdu.com bietet für jeden Geschmack etwas. Eines der Highlights der Seite, die ansonsten helfen will, verlorene Urlaubsflirts, Karnevalsbekanntschaften oder alte Schulkameraden wiederzufinden.

Über die Kategorien oder per Suchmaske kommt man schnell zu den einzelnen Anzeigen – das war es dann allerdings auch schon; was folgt ist Textwüste pur. Da tröstet es kaum, dass die Nutzung der Seite komplett kostenlos ist. Das kann und sollte man besser machen; von mir gibt es für wobistdu nur zwei Sterne.

http://www.wobistdu.com/ 2 Sterne