Ein Spaziergang durch den Wald, eine ruhige Minute im Garten – und da ist es wieder, dieses Zwitschern… Nur: Welcher Vogel steckt dahinter? Stadtmenschen haben da schlechte Karten. Aber zum Glück gibt es das Internet. Das hilft weiter.

Das ist eine Amsel –. Amselmännchen sind schwarz und haben einen gelben Schnabel. OK, das war jetzt nicht soooo schwer, Amseln sind schließlich nicht gerade selten in unserer Region.

Aber nicht dass sie glauben, ich wäre unter die Ornithologen gegangen und auf diesem Gebiet besonders bewandert.

Nein, ich habe nur nachgeschlagen. Und zwar auf den empfehlenswerten Webseiten des Deutschen Naturschutzbundes. Unter springhin.de/vogelstimmen gibt es ein klasse gemachten Bereich. Hier kann man sich alle möglichen Vogelstimmen vorspielen lassen.

Das war jetzt eine Blaumeise. Die Webseite erklärt hervorragend, woran man die Vögel erkennt, optisch wie akustisch. Den Dompfaff zum Beispiel erkennen Sie an seiner prächtigen roten Brust. Und sein Gesang ist auch recht ungewöhnlich.

Die 40 häufigsten Gartenvögel werden auf der Webseite vorgestellt. Eine gute Idee und ungeheuer interessant. Vielleicht finden Sie ja heraus, welchen Vogel wir hier hören…

http://www.springhin.de/vogelstimmen