Sie fliegen wieder: Die Pollen sind los, und viele Allergiker bekommen das in diesem Jahr besonders stark zu spüren. Was kann man tun gegen die winzigen Plagegeister? Wann muss man wo mit welchen Pollen rechnen? Und was können und müssen Allergiker sonst noch so beachten? Das Internet kennt Rat und Hilfe.

Ob Roggen, Birke oder Erle: Manche Menschen reagieren gleich auf mehrere Pflanzen allergisch. Da ist es gut zu wissen, wann, was und wo blüht. polleninfo.org hilft weiter. Denn hier kann man nachschauen, wie hoch die aktuelle Pollenbelastung ist – und was sich gerade so in der Luft tummelt.

Praktisch für Urlauber: polleninfo.org informiert kompetent über die aktuelle Pollenlange in fast allen europäischen Ländern – von Albanien bis Weissrussland. Der Blick auf die Karten hilft einzuschätzen, wie stark die Pollenbelastung am Urlaubsort vermutlich sein wird.

Sinnvolle Informationen, die vielen Menschen weiterhelfen. Von mir gibt es für polleninfo.org vier Sterne.

http://www.polleninfo.org / 4 Sterne

Reagieren Sie allergisch? Haben Sie vielleicht sogar eine Allergie, ohne es wirklich zu wissen? Machen Sie den Online-Test unter allergiecheck.de Jede Menge Wissen und Tipps rund um Allergien. Hier können sich Betroffene so richtig schlau machen.

Lassen Sie sich zum Beispiel erklären, wie die Immuntheraphie funktioniert, und dass nicht immer Spritzen im Spiel sein müssen. Oder werfen Sie einen Blick in den Allergenkalender und finden Sie heraus, in welchen Monaten Sie besonders auf der Hut sein müssen.

allergiecheck.de: Hier sind jede Menge Informationen rund ums Thema Allergie versammelt. Sinnvoll und kompetent. Von mir gibt es dafür volle fünf Sterne.

http://www.allergiecheck.de. / 5 Sterne

Wenn Kinder das erste Mal allergisch reagieren, dann sind viele Eltern hilflos. Das „Allergie-Buch“ unter pina-infoline.de hilft in solchen Fällen weiter. Die Webseite erklärt ausführlich, woher Allergien kommen, wie man sie erkennt und was man dagegen tun kann.

Der Ratgeber „Asthma, Allergie und Schule“ hilft Eltern, Kindern und Lehrern beim Umgang mit der Krankheit – inklusive einem Notfallplan, sollte das Kind einen allergischen Schock erleiden.

Sie können den Experten der Infoline auch direkt Fragen stellen. Kindeärzte und Allergologen helfen weiter

pina-infoline.de bietet viele sinnvolle Informationen, kommt aber teilweise etwas zu trocken daher. Deshalb gibt es vier Sterne.

http://www.pina-infoline.de / 4 Sterne