Wer mit dem Internet Explorer im Internet surft und mit dem Mauszeiger über ein Bild fährt, bekommt bei Bildern ab 200 Pixel Breite oder Höhe ein Minimenü präsentiert. Das Minimenü erlaubt, das Bild lokal auf der Festplatte zu speichern oder auszudrucken. Auf Wunsch präsentiert der Internet Explorer das Minimenü auch bei deutlich kleineren Bildern. Allerdings ist dazu eine Korrektur an der Systemdatenbank Registry nötig.

Dazu im „Start“-Menü die Funktion „Ausführen“ aufrufen und „regedit“ eingeben. Anschließend nacheinander in der linken Fensterhälfte auf die Ordner „HKEY_CURRENT_USER“, „Software“, „Microsoft“ und „Internet Explorer“ klicken. Hier nun mit der rechten Maustaste auf den Unterordner „Main“ klicken und die Funktion „Neu“ und „DWORD-Wert“ auswählen.

Danach erscheint in der rechten Fensterhälfte automatisch ein neuer Schlüssel; hier als Namen „Image_Filter“ eingeben und zwei Mal (!) [Return] drücken. Jetzt lässt sich der aktuelle Wert des Schlüssels ändern: Den Wert „1“ eingeben und mit „OK“ bestätigen. Der Internet Explorer muss nun geschlossen und neu gestartet werden. Der Microsoft-Browser präsentiert die Minimenüs nun bei jedem Bild.