Wenn es im Betriebssystem zwickt und hakt, hilft oft nur der so genannte „abgesicherte Modus“ von Windows XP weiter. In diesem Betriebsmodus werden nur die wichtigsten Gerätetreiber geladen. Außerdem lassen sich manche Einstellungen von Windows XP nur in diesem Betriebsmodus verändern. Um in den abgesicherten Modus zu gelangen, muss unmittelbar nach dem Einschalten des Rechners die Taste [F5] gedrückt werden – nicht immer ganz einfach, den richtigen Moment zu erwischen.

Darum gibt es eine Möglichkeit, Windows XP schon beim Beenden mitzuteilen, dass der nächste Start auf jeden Fall im abgesicherten Modus erfolgen soll. Dazu im „Start“-Menü die Funktion „Ausführen“ aufrufen und „msconfig“ eingeben. Danach auf OK klicken. Es startet nun das Systemkonfigurationsprogramm. Im Register „Allgemein“ die Option „Diagnosesystemstart“ aktivieren und erneut mit OK quittieren. Das war’s auch schon: Beim nächsten Rechnerstart erscheint Windows XP automatisch im abgesicherten Modus, auch ohne Betätigen von [F5].