Viele Computerbenutzer verwenden heute nicht nur einen, sondern mehrere Rechner. Das bringt ein kleines Ärgernis mit sich: Gelungene Webseiten, die man immer wieder besuchen möchte und je nach verwendeter Software als Favoriten, Lesezeichen oder Bookmarks im Browser speichert, stehen immer nur auf einem Rechner bequem per Mausklick zur Verfügung. Die Lesezeichen müssen auf jedem Rechner neu angelegt werden.

Doch es gibt einen Ausweg: Die Lesezeichen im Web speichern. Es gibt diverse Anbieter im Netz, wo man seine Lesezeichen zentral, dauerhaft und kostenlos hinterlegen und jederzeit abrufen kann. Deutschsprachige Anbieter sind leze.de (http://www.leze.de), Taggle (http://www.taggle.de), Icio (http://www.icio.de) oder Imio (http://www.imio.de). Die Vorgehensweise ist stets dieselbe: Anmelden, ein Konto anlegen – und die Lesezeichen hinterlegen. Über den Browser lassen sich die zentral gemerkten Lesezeichen dann bequem überall benutzen.

Einige Anbieter stellen sogar spezielle Add-Ons für verschiedene Browser zur Verfügung, die sich herunter laden lassen. Auf diese Weise kann man bequem über Menüs oder Icons auf seine Lesezeichen zugreifen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die eigenen Lesezeichen auch “öffentlich” zu machen. Dann kann sie jeder sehen. Auf diese Weise entstehen interessante Schlagwortverzeichnisse mit Surftipps.