Einfacher ist es nicht geworden, sich die Bundesliga im Fernsehen anzuschauen. Der Rechteverwerter Arena hat die Bundesliga lange über Privatsender ausgestrahlt (gegen Extragebühren). Unter kann man sich informieren, wie und wo man Fussball im Fernsehen sehen kann.

2 Kommentare
  1. kloepper sagte:

    ich versuche seit 2tagen bei arena per telephon oder email jemand zu erreichen.ich habe kein schreiben von arena bekommen.kann also nicht mehr bundesliga sehen.kündigen kann ich anscheinend auch nicht mehr.es ist von arena eine grosse Sauerei.meine Kdr.108288501 Gruss Reinhard Kloepper.

  2. Jürgen Wieloch sagte:

    Hallo Jörg Schieb,

    zu einem alten Thema möchte ich einige News mitteilen. Die ARENA Sport Rechte und Marketing GmbH stellt mit Ablauf zum 29. Juni 2009 ihre Übertragungen der Spiele der 1. und 2. Fußballbundesliga endgültig ein. Wer hiernach weiterhin BL-Fußball im TV live sehen möchte, ist gezwungen, einen Abonnentenvertrag mit PREMIERE in München abzuschließen. Laut Eigenwerbung hat PREMIERE die Rechte bis 2013 inne, womit die drei künftigen BL-Saisons abgedeckt wären.

    Aus einem Schreiben von ARENA,dass in den nächsten Tagen allen Abonnenten zugehen wird, kann entnommen werden, dass der laufende Vertrag mit dem Anbieter bis zum 29. Juni 2009 kündbar ist. Es wird diesbezüglich auf ein außerordentliches – bzw. ein Sonderkündigungsrecht verwiesen. Sollte die Kündigung erfolgen, so muss diese in schriftlicher Form bis zum 29. Juni 2009 ( 24.00 Uhr ) bei dem
    ARENA Kunden Service Center, Postfach 410104, 44271 Dortmund eingehen.
    Bei einem nicht fristgerechten Eingang verlängert sich der Abonnentenvertrag mit ARENA um ein weiteres Jahr und wird von dem Anbieter umgestellt. Dieses bedeutet, dass der Abonnent das ARENA-Programmangebot ” arenaSat Family ” mit 21 Spartensendern/Programmen zu einem Preis von monatlich 14,90 Euro zuzüglich 5,00 Euro Satelliten-Bereitstellungsgebühr zu entrichten hat. Der geänderte Vertrag läuft dann bis zum 30. JUni 2010 und kann einen Monat vorher ordentlich gekündigt werden – also bis zum 31. Mai 2010.

    So weit, so schlecht!

    PREMIERE wiederum hat ab 2008 ein neues Verschlüsselungssystem eingeführt und deshalb die Smart-Cards – zum wer weiss, wie vielten Male – ausgetauscht. Damit steht fest, dass ARENA-Kunden bestimmte Digital-Receiver nicht mehr nutzen können, da sie technisch nicht auf das neue REMIERE-System ausgelegt sind. Wer also ab dem 30. Juni 2009 oder danach seinen heiß geliebten Fußball sehen möchte, ist gezwungen, bei PREMIERE einen neuen Vertrag über eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten abzuschließen. Er muss ferner einen neuen Receiver kaufen, den es nun nicht mehr – gratis, weil subventioniert – von PREMIERE bei Vertragsabschluss über den Händler im Paket gibt.

    Nach meinen Recherchen belaufen sich die Kosten für einen PREMIERE kompatiblen Sat-Receiver auf 80 – bis zu 500 Euro, je nach Modell und Hersteller. Über Online-Märkte bzw. Anbieter (ebay,idealo ) können diese Kosten erheblich reduziert werden.

    PREMIERE bietet aktuell und ab der BL-Saison 2009/2010 die Spiele der zwei Ligen für 19,99 Euro monatlich an. Hinzu kommt gegebenenfalls eine
    Aktivierungsgebühr und eine Versandkostenpauschale für die Smard Card.
    Auf der PREMIERE-Internetpräsenz ist hierüber mehr zu erfahren. Da PREMERE seit geraumer Zeit über Abonnenten-Schwindsucht klagt, gibt es ein zeitlich befristetes Einstiegsangebot für Neukunden/Wechsler, welches dort näher beschrieben wird.

    Ergo: Das Chaos ist – wie ich bereits 2006 befürchtet hatte – nunmehr perfekt. Nicht nur, dass ARENA einst vollmundig die BL-Rechte-Verwertung in höchster Vollendung präsentieren ließ, nein, nach nur 1 Jahr haben sie bereits die Segel streichen müssen und dem Konkurrenten aus Bazi-Town wieder den Vortritt eingeräumt. Damit war auch klar, dass die FCB-Lobhudel-Kommentatorenriege um Reif, Thurn und Taxis,Küpper pp. wieder ” dumm Tüch ” quasseln durften. Während die Qualität der BL-Berichterstattung damit weiterhin unterirdisch bleibt, steht zumindest ein Positivum fest: Alles ist wieder in einer Hand!

Kommentare sind deaktiviert.