Manchmal möchte man wissen, ob eine E-Mail-Adresse authentisch ist oder nicht, also ob sie überhaupt existiert. Gar nicht so einfach, denn wer eine E-Mail auf den Weg bringt, muss mitunter bis zu zwei Tage warten, bevor möglicherweise eine Fehlermeldung zurück kommt – manche Provider leiten solche Fehlermeldungen überhaupt nicht weiter.

Darum ist das Angebot von CentralOps sehr praktisch. Hier lässt sich nämlich innerhalb von Sekunden ermitteln, ob eine E-Mail existiert oder nicht. Dazu auf der englischsprachigen Startseite auf “Email Dossier” klicken. Danach die Mailadresse eintippen und auf “OK” klicken. Anhand des Protokolls, das anschließend angezeigt wird, sind Rückschlüsse möglich, ob die Mailadresse existiert oder nicht. Die Angaben sind zwar eher technischer Natur, lassen sich aber bei genauerem Hinsehen relativ einfach entschlüsseln.

Das Ergebnis der Recherche erscheint unter der Überschrift “Validation results”. Ein “Recipient rejected” bedeutet: Die verwendete E-Mail-Adresse existiert nicht. Anderenfalls steht hier “The email address passed this level of validation”, was bedeutet: Die Adresse existiert, es lassen sich E-Mails zustellen.

Hier lassen sich E-Mail-Adressen überprüfen:

http://centralops.net/co/