Streifen bei Foto-Ausdruck ? und nun?

Wer einen Tintenstrahldrucker längere Zeit nicht benutzt hat, zumindest nicht zum Ausdruck von Fotos, wird entsetzt sein: Der Tintendrucker spuckt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Bild mit Farbstreifen aus. Ärgerlich zwar, aber unvermeidlich. Denn mit der Zeit trocknen die winzigen Tintendüsen ein und funktionieren dann nicht mehr richtig. Es muss nur eine Düse nicht richtig arbeiten, schon entstehen hässliche Schlieren.

Darum sollte ein Drucker nach längerer Arbeitspause oder wenn tagelang nur in Schwarz gedruckt wurde, gereinigt werden. Dazu Normalpapier einlegen und in den Druckoptionen die Funktion „Drucktest“ aufrufen. Da jeder Druckerhersteller die Software unter „Datei | Drucken | Eigenschaften“ selbst gestaltet, ist die genaue Vorgehensweise vom verwendeten Drucker abhängig. Die Funktion zum Reinigen oder Testen des Farbausdrucks findet sich meist unter Stichwörtern wie „Utility“, „Wartung“ oder „Dienste“.

Scroll to Top