In der DVD-Welt gibt es verschiedene Standards, wie die Daten gespeichert werden, im wesentlichen „DVD-“ und „DVD+“, die untereinander nicht kompatibel sind. Moderne DVD-Brenner können problemlos beide Formate brennen – und moderne DVD-Player ebenso problemlos DVDs beider Formate abspielen. Ältere DVD-Player jedoch nicht, sie unterstützen oft nur einen Standard, und das ist dann in der Regel DVD-.

Wer eine DVD brennen möchte, die sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf jedem DVD-Player und auch in jedem Rechner abspielen lässt, sollte deshalb zu einem „DVD-„-Rohling greifen. Der DVD-Brenner und die verwendete Brenn-Software erkennt von allein, um welches DVD-Format es sich handelt und beschreibt den Rohling entsprechend. Wichtig ist, den passenden Rohling zur Hand zu haben. Sofern es nur darum geht, eine Daten-DVD oder eine Film-DVD zum Abspielen in Windows-PCs oder Macs zu brennen, ist es heute nahezu egal, welches Format verwendet wird, weil die meisten DVD-Player problemlos mit beiden Formaten klar kommen.