Eingehende Mails werden schon mal gerne weitergeleitet. Doch beim Weiterleiten lässt sich der Inhalt der Original-Mail verändern, ohne dass der ursprüngliche Absender davon etwas mitbekommt. Bei vielen Mails, etwa weitergeleiteten Fun-Mails mit Fotos, ist das auch kein Problem. Kritisch wird es hingegen, wenn Sie sensible Daten weiter leiten wollen, etwa Geschäftsberichte oder Umsatzahlen. Dann ist das Verändern der Original-Mail unerwünscht.

Das nachträgliche Verändern von E-Mails lässt sich verhindern. Kennzeichnen Sie die E-Mail vor dem Versenden einfach als „privat“.

Dazu wie gewohnt die E-Mail schreiben und anschließend den Befehl „Ansicht | Optionen“ aufrufen. Wählen Sie im Feld „Vertraulichkeit“ den Eintrag „Privat“. Der Empfänger erhält die E-Mail zusammen mit dem Hinweis „Bitte betrachten Sie diese Angelegenheit als Privat“.

Viel wichtiger ist der hier ingegrierte E-Mail-Schutz. Outlook unterbindet bei als privat gekennzeichneten Mails die Möglichkeit, den Originaltext zu verändern. Wer trotzdem versucht, den ursprünglichen Text zu verändern, bekommt einen entsprechenden Warnhinweis. Das Original bleibt unangetastet.