Ganz klar: Zum Aufrufen von Webseiten muss zuerst ein Browser wie der Internet Explorer oder Firefox gestartet werden. Erst dann lässt sich die Adresse der Webseite eingeben. Wer gerade keinen Browser zur Hand hat, kann aber auch eine Abkürzung über den „Ausführen“-Befehl nehmen.

Hierzu einfach den Befehl „Start | Ausführen“ aufrufen und im folgenden Dialogfenster die gewünschte Adresse eingeben, etwa „www.wdr.de“. Nach einem Mausklick auf OK öffnet Windows startet Windows den Browser und ruft die gewünschte Seite auf. Wichtig dabei: Damit Windows die Eingabe als Webadresse erkennen kann, muss sie mit „www.“ beginnen. Alle anderen Adressen funktionieren nur, wenn das Kürzel „http://“ vorangestellt wird, etwa „http://einslive.de“.