Mit einem USB-Speicher – USB-Stick oder –Festplatte – lässt sich der PC rasch um weitere Laufwerke und Speicherkapazität erweitern. Einfach den USB-Stick anschließen und schon ergänzt Windows die Liste der Laufwerke. Leider bekommen viele Programme davon nichts mit. Im Speicher- und Öffnen-Dialogfenster ist vom neuen Laufwerk oft nichts zu sehen. Selbst, wenn das Laufwerk bereits im Windows-Explorer klar und deutlich zu sehen ist.

Schuld daran sind die „trägen“ Öffnen- und Speichern-Dialogfenster einiger Anwendungen. Sie übersehen regelrecht die neu hinzugekommenen Laufwerke. Mit einem Trick lassen sie sich dennoch herbeizaubern: Klicken Sie im Dateiauswahlfenster einmal auf „Arbeitsplatz“. Bei den meisten Programmen wird dadurch die Liste der Laufwerke neu eingelesen – und siehe da: Auch das neue USB-Laufwerk ist plötzlich mit dabei.