Apples iTunes-Software eignet sich nicht nur zum Musikshopping oder zur Verwaltung der eigenen Songs. Vielfach unbeachtet bleibt die pfiffige Druckfunktion der Musiksoftware. Damit lassen sich im Handumdrehen fertige CD-Inlays drucken – ideal, um gebrannte CDs gleich mit dem richtigen Cover zu schmücken.

Nach dem Brennen der CD einfach den Befehl „Datei | Drucken“ aufrufen und im Bereich „Drucken“ die Option „CD-Booklet“ auswählen. Im Feld „Thema“ stehen acht verschiedene Booklet-Designs zur Verfügung. Die Auswahl ist zwar bei weitem nicht so üppig wie bei der professionellen Brennsoftware wie Nero, dafür sind alle wichtigen Daten wie Titel und Laufzeit bereits eingetragen. Ideal für ein professionell dokumentiertes Musikarchiv.

Apples kostenlose Musiksoftware iTunes:

http://www.apple.com/de/itunes/

1 Antwort
  1. tzk
    tzk sagte:

    ordentliche layouts:

    vorlagen in freehand erstellen.
    playlist aus itunes (nur text) drucken in pdf,
    importieren in freehand,
    drucken, ausschneiden, fertig.

    soweitsogut.

    mfg

Kommentare sind deaktiviert.