Umfangreiche Tabellen lassen sich in Excel ganz einfach sortieren: Einfach den Befehl “Datum | Sortieren” aufrufen, schon ordnet Excel die Tabelle wahlweise in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge. Bei Bedarf sind aber auch komplexere Sortiervorgänge möglich. Wer etwa eine Länderliste nach Größe sortieren möchte, verwendet dazu eine “benutzerdefinierte Liste”. Für übliche Sortiervorgänge, etwa wenn nach Monaten oder Wochentagen sortiert werden soll, bietet Excel passende Sortieroptionen an. Bei Bedarf lassen sich aber auch weitere, eigene Sortierkriterien festlegen.

Zunächst müssen in einer neuen Tabelle untereinander alle Werte in der gewünschten Reihenfolge eingegeben werden, etwa die gewünschten Länder. Im Dialogfenster “Extras | Optionen” ist im Register “AutoAusfüllen” (Excel 97 und 2000) bzw. “Benutzerdefinierte Listen” (ab Excel XP) bereits der markierte Zellbereich eingetragen. Mit einem Mausklick auf “Importieren” nimmt Excel die markierte Liste anschließend in die Übersicht der “Benutzerdefinierten Listen” auf. Ab sofort steht die neue Liste als Sortierkriterium zur Verfügung. Im Dialogfenster “Sortieren” lässt sich jetzt über die Schaltfläche “Optionen” die neue benutzerdefinierte Liste als Sortierkriterium auswählen.

1 Antwort
  1. Bernd sagte:

    Und was ist, wenn die Daten der Liste sich ständig ändern, jedoch die Liste im Layout erhalten bleiben soll?

    a) kopieren
    b) sortieren ( wie normal )

    Ich will es aber “automatisch” machen lassen! Auch kein Macro.

Kommentare sind deaktiviert.