Microsoft hat mit Office 2007 nicht nur die Benutzeroberflächen der beliebten Programme Word, Excel und Powerpoint dramatisch verändert, sondern auch die Dateiformate. Wenn ein Word-2007-Benutzer ein Textdokument speichert, dann speichert er es mit der Dateiendung .DOCX. Für den Benutzer selbst weiter kein Thema, er bemerkt das im Zweifel nicht mal. Aber wenn das Textdokument weiter gegeben wird, etwa per E-Mail, kann das durchaus zum Problem werden: Die meisten Computerbenutzer arbeiten noch nicht mit Word 2007 und können mit dem Textdokument im DOCX-Format nichts anfangen.

Wer bereits mit Word 2007 arbeitet und ein Textdokument weitergeben möchte, aber nicht sicher kann, dass der Empfänger auch bereits Word 2007 einsetzt, der sollte den Text besser im DOC-Format speichern. Wer ein DOCX-Dokument erhält, muss nicht verzweifeln. Denn Microsoft bietet einen kostenlosen Konverter an, der aus DOCX-Dateien DOC-Dateien macht. Einfach das kostenlos erhältliche Microsoft Office Compatibility Pack aus dem Netz laden und installieren. Anschließend steht in der Dateiauswahl von Word 2003 auch das DOCX-Format zur Verfügung. DOCS-Dateien werden mühelos geladen. Auf Wunsch lassen sich Texte auch im DOCX-Format speichern.

Microsoft Office Compatibility Pack

http://springhin.de/compatibility-pack

4 Kommentare
  1. Wunsch
    Wunsch sagte:

    Ach sorr, ich habe hier OopenOffice 2.4 – damit gehts wohl nicht. Da bleibt wohl nur die Möglichkeit das Dokument zuhause nochmal unter ienm alten Format abzuspeichern und neu zu schicken.
    Trotzdem danke.

  2. Wunsch
    Wunsch sagte:

    Lieber Nobi, ich habe auf meinem Rechner openOffice, kann ein zugeschicktes DOCX Dokument aber nicht öffnen – habe schon fast alles aus der Liste ausprobiert, die mir mit „Öffnen mmit“ angeboten wird. Wie geht der Trick? Word oder das oben beshcriebene Microsoft Office Compatibility Pack darf ich nicht auf meinen Computer speichern.
    Danke für deine Hilfe.

Kommentare sind deaktiviert.