Die Datendatei, in der Outlook alle Mails, Termine und Kontakte speichert, ist gut versteckt. Sie befindet sich nicht – wie sonst üblich – im Bereich „Eigene Dateien“, sondern tief im Unterordner „C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook“. Dort sammelt das Programm alle Daten in der Datei „outlook.pst“.

Der Standardspeicherort ist nicht optimal. Viele Anwender sichern lediglich den Bereich „Eigene Dateien“ und vergessen dabei die wichtige Outlook-Datendatei. Bequemer, sicherer und übersichtlicher ist es daher, die Outlook-Datendatei in den Bereich „Eigene Dateien“ zu verschieben. Beim nächsten Backup werden dann auch alle Mails und Kontakte gesichert.

Hierzu Outlook schließen und im Windows-Explorer in den Ordner

C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook

wechseln. Zuweilen sind die Ordner und Dateien versteckt; mit dem Befehl „Extras | Ordneroptionen | Alle Dateien anzeigen“ lassen sie sich aber wieder sichtbar machen. Jetzt die Datei „outlook.pst“ und – falls vorhanden – die Datei „archiv.pst“ in den gewünschten Ordner im Bereich „Eigene Dateien“ verschieben. Wichtig ist, dass die Dateien verschoben und nicht kopiert werden. Beim nächsten Start merkt Outlook, dass die Datendatei nicht mehr am ursprünglichen Ort liegt und fragt, welche Datendatei zum Einsatz kommen soll. Im folgenden Dialogfenster muss nur noch „neue“ PST-Datei im Bereich „Eigene Dateien“ ausgewählt werden.

3 Kommentare
  1. Mediacode
    Mediacode sagte:

    Genau das was Marcus schreibt stimme ich vollkommen zu. Natürlich unter Verwendung von Vista und Outlook 2007. Habe schon xmals versucht die Datendatei zu verschieben ohne Erfolg mit IMAP Protokoll!

    Gruß
    mediacode

  2. Marcus
    Marcus sagte:

    Hallo,

    auf der Suche nach meinem Outlook 2007 Problem bin ich auf Deine Website gestossen. Was Du zu Outlook schreibst, ist leider nicht ganz richtig.

    In der Datendatei sammelt Outlook mitnichten alle Daten wie Kalender, Notzen und Emails. Das mag vielleicht bei Benutzung des pop3-Protokolls so sein. Wenn man jedoch das Imap-Protokoll verwendet, werden diese Datein in einer gesonderten Datendatei abgelegt. Und diese lässt sich, zumundest unter Vista, nicht verschieben.

    Gruß

    Marcus

Kommentare sind deaktiviert.