Firefox oder Internet Explorer? Die Internetgemeinde scheint gespalten in zwei Lager. Dabei lassen sich beide Browser auch bequem parallel nutzen. Mal den IE, mal den Firefox. Generell kein Problem, wenn da nicht die umständliche Verwaltung der Lesezeichen wäre. Denn jeder Browser verwendet eine eigene Favoritenverwaltung. Wer Lieblingsseiten sowohl im IE als auch im Firefox per Mausklick aufrufen möchte, muss die Lesezeichen in beiden Browsern verwalten.

Bislang war das so. Die Firefox-Erweiterung „PlainOldFavorites“ macht Schluss mit der doppelten Favoritenverwaltung. Mit dem kostenlosen PlugIn lassen sich die Lesezeichen des Internet Explorers ganz einfach in die Favoritenliste des Firefox-Browser einbinden – und umgekehrt. Das Plug-In greift direkt auf die Favoriten des Internet Explorers zu. Sobald im Internet Explorer ein neues Lesezeichen hinzugefügt wird, erscheint er automatisch auch im Firefox-Menü. Das klappt auch andersherum: Alle im Firefox angelegten Favoriten lassen sich direkt im Internet Explorer nutzen. Sehr praktisch für alle Anwender, die gerne beide Browser nutzen.

Das Plug-In „PlainOldFavorites“ zeigt IE-Favoriten im Firefox:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/668