Mind Maps, »Gedankenkarten«, das sind grafische Darstellungen von zueinander in Beziehung stehenden Begriffen oder Themen. Diese Diagramme erleichtern es, komplexe Sachverhalte zu erfassen oder sich schnell einen Überblick über umfangreiche Themenbereiche zu verschaffen. WikiMindMap nutzt das Mind-Map-Prinzip, um miteinander vernetzte Seiten der freien Internet-Enzyklopädie Wikipedia auf einen Blick sichtbar zu machen. Das Suchen und Finden im Onlinenachschlagewerk wird damit erheblich komfortabler.

Die Bedienung ist ganz einfach: Auf der Startseite http://www.wikimindmap.org wählt man eine Wikipedia-Version aus, in der gesucht werden soll – in der Regel die deutsche –, und gibt anschließend den Begriff ein, über den man gern mehr erfahren würde, etwa »Fußball«. Es erscheint dann eine Ergebnisseite mit einem Baumdiagramm, wobei »Fußball« der zentrale Begriff ist und in der Mitte steht. Von dort aus kann man sich je nach Interesse weiterklicken und erfährt beispielsweise etwas über die Regeln, die Taktik, die Geschichte des Fußballs, aber auch über spezielle Meisterschaften, Doping im Fußball oder Filme und Literatur, die sich mit der Materie befassen. Ist ein Begriff mit einem Pluszeichen versehen, öffnen sich weitere Verzweigungen mit wiederum neuen Begriffen. So hat man innerhalb einer Grafik alles im Blick, was zum gesuchten Thema von Interesse sein könnte, und muss sich nicht umständlich durch die vielen Wikipedia-Seiten klicken.

Scrollt man über die Äste des Diagramms und über die einzelnen Begriffe, erscheinen die ersten Zeilen des dazugehörigen Artikels. Möchte man zu einem Thema mehr erfahren, klickt man einfach das entsprechende Schlagwort an und gelangt so auf die Wikipedia-Ergebnisseite.

WikiMindMap ist eine echte Erleichterung, wenn man sich auf die Schnelle zu einem umfangreichen Themenbereich wie beispielsweise Fußball schlau machen möchte. Durch die intelligente Aufbereitung der Inhalte als Mind Map erreicht man bequem sein Ziel.

WikiMindMap, ein Volltreffer in Sachen Internetrecherche:

http://www.wikimindmap.org