Die Mailbox auf dem Handy ist eine praktische Sache. Ist der Gesprächspartner nicht erreichbar, weil das Handy zum Beispiel ausgeschaltet ist, geht der Anrufbeantworter ran. Nach der Ansage lässt sich rasch eine Nachricht hinterlassen. Bis es soweit ist, kann es aber dauern. Einige Handybesitzer haben es sich fast schon zum Sport gemacht, Anrufer mit einer besonders langen Ansage zu begrüßen. Bei Auslandsgesprächen kann das richtig ins Geld gehen. Je länger die Mailbox-Ansage ist, umso teurer wird das Handygespräch. Hier zählt jede Sekunde.

Zum Glück gibt es eine elegante Abkürzung direkt zur Mailbox. Wer während der Ansage die Raute-Taste [#] drückt, bricht die laufende Ansage ab und kann sofort die Nachricht aufs “Band” sprechen. Das funktioniert bei allen großen Mobilfunkanbietern wie Vodafone, E-Plus, O2 und T-Mobil. Übrigens: Oft lassen sich mit diesem Trick auch die Anrufbeantworter im Festnetz damit überlisten.