Die DSL-Preise befinden sich im freien Fall. Muss auch die Telekom bemerken, der immer mehr Kunden den Rücken kehren. Da nun selbst große Provider wie 1&1 nicht mehr mit der Telekom zusammen arbeiten, sondern Anschlüsse von QSC und Telefonica vermarkten. bedeutet das für die Telekom noch mehr verlorene Kunden.

Darum hat die Telekom eine eigene Marke namens Congstar gegründet, die gezielt preisbewusste Menschen anspricht, insbesondere junge Menschen. Das kann man unter www.congstar.de auch gut erkennen: Jugendliches, hippes Design. Aber auch die Preise können sich sehen lassen: Vergleichweise niedrig, und vor allem: Ohne eine lange Vertragsbindung. Es gibt praktisch keine Mindestlaufzeit. Das finden immer mehr Konsumenten wichtig.

congstar DSL