Mit dem A-GPS-Dienst (Assisted GPS) können Nutzer von Nokia Maps über ihr Nokia Mobiltelefon mit integrierter GPS-Unterstützung ihren aktuellen Standort noch schneller finden.

Nokia beabsichtigt, alle zukünftigen Geräte mit GPS Funktion mit diesem Dienst auszustatten. Die ersten Geräte, mit denen sich der Dienst nutzen lässt, sind das Nokia 6110 Navigator sowie der Nokia N95 Multimedia-Computer mit der neuesten Softwareversion.

Besitzer eines Nokia N95 Multimedia-Computers können den kostenlosen* Dienst mit Hilfe des Nokia Software Updater nachrüsten: http://www.nokia.com/softwareupdate . Durch den Software Updater wird die Firmware auf dem Gerät auf den neuesten Stand gebracht.

Der Dienst reduziert die als TTFF (Time to first Fix, Zeit bis zur ersten Positionserkennung) bekannte Zeit, die ein verbundenes Mobiltelefon mit GPS-Navigation benötigt, um die aktuelle Position zu ermitteln. Die dadurch beschleunigte Positionserkennung verbessert die Nutzbarkeit aller standortbasierten Funktionen von Nokia.

„Die Positionserkennung funktioniert viel zügiger, wodurch navigieren mit Nokia Maps zu einem noch größeren Vergnügen wird“, so Ralph Eric Kunz, Vice President, Multimedia Experiences, Nokia. „Die Nutzer profitieren von einer schnelleren Positionserkennung und die Navigationsfunktion von Nokia Maps ist dadurch beträchtlich verbessert worden.“

Durch die technischen Voraussetzungen des Dienstes haben Drittanbieter, wie zum Beispiel Anbieter von Diensten, die Möglichkeit ihre eigenen, regionalen A-GPS-Dienste bereitzustellen und die Positionserkennungszeiten in bestimmten Gebieten noch schneller zu machen – zum Nutzen all ihrer Kunden.

Der Nokia Software Updater ist eine kostenlose PC-Anwendung, mit der Nutzer die Geräte-Software auf kompatiblen Nokia Geräten aktualisieren können. Der Nokia Software Updater ist in fast 40 verschiedenen Sprachen erhältlich. Die aktuellen Versionen der Nokia PC Suite-Software verfügen auch über einen Link zum Nokia Software Updater. Dieser wurde seit seiner Einführung vor fast einem Jahr bereits über zwei Millionen Mal zur Aktualisierung von Nokia Geräten genutzt.