Viele Excel-Kalkulationen wie Bilanzen oder Gewinnermittlungen werden zu Papier gebracht und abgeheftet oder weitergereicht. Wer später an der Originaldatei weiterarbeiten möchte, hat es schwer. Da der Speicherort der Excel-Datei im Ausdruck meist nicht angegeben ist, gleicht das Auffinden der passenden Excel-Datei oft der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Einfacher geht es, wenn der Pfad zur Datei in die Excel-Tabelle integriert wird. Das geht sogar ohne mühsames Eintippen der kompletten Pfadangabe.

Excel ist mit einer Funktion ausgestattet, die automatisch den Pfad zur Tabelle einfügt. Hierzu muss in einer beliebigen Zelle die Formel

=ZELLE(“Dateiname”)

eingetragen werden. Excel tauscht die Eingabe dann durch den Pfad zur Tabelle aus.