Im Zeitalter digitaler Musik spricht kaum noch jemand von Schallplatten oder Musikkassetten. Dabei befinden sich in vielen Wohnzimmern noch jede Menge alte Schätzchen auf Vinyl. Viel zu schade, um sie im Schrank verstauben zu lassen. Zum Glück lässt sich analoge Musik ganz einfach digitalisieren und auf den PC kopieren. Bei Schallplatten geht das am einfachsten mit USB-Plattenspielern für knapp 100 Euro. Die werden direkt an den Rechner angeschlossen und machen die Vinyl-Schätze fit für den MP3-Player. Mit der mitgelieferten Software wird aus der analogen Aufnahme im Handumdrehen eine MP3-Datei.

Wer noch einen alten Plattenspieler besitzt, kann auch diesen an den Rechner anschließen. Das geht aber nur über einen zwischengeschalteten Vorverstärker, der Lautstärke, Bässe und Höhen optimal an die Soundkarte weitergibt. Als Vorverstärker eignet sich ein klassischer HiFi-Verstärker oder ein im Fachhandel erhältlicher PC-Vorverstärker wie der “Q-Sonic-Profi-Vorverstärker” von Pearl für knapp 50 Euro. Daran lassen sich auch Kassettendecks anschließen, um alte Bandaufnehmen ins digitale Zeitalter zu retten.

USB-Plattenspieler zum Digitalisieren:

Pearl HiFi-USB-Plattenspieler – http://www.pearl.de/p/PE3474-ROADSTAR-HiFi-Plattenspieler-mit-USB-Anschluss-schwarz.html

Numark TTUSB – http://www.numark.de

Lenco L-3867 USB – http://www.lenco.de/de/products/9/Plattenspieler/1003/PLATTENSPIELER_MIT_USB_ANSCHLUSS/

USB-Vorverstärker für Plattenspieler und Kassettendecks:

Q-Sonic-Profi-Vorverstärker – http://www.pearl.de/p/PE6085-Q-Sonic-Profi-Phono-Vorverstaerker-inkl-MAGIX-Cleaning-Lab.html

Die Gratis-Software “Audacity” macht aus analogen Aufnahmen MP3-Dateien:

http://audacity.sourceforge.net