Lässt sich Windows XP nicht mehr starten, hilft meist nur noch die Wiederherstellungskonsole. Windows XP startet dann ohne grafische Oberfläche und nur mit der Eingabeaufforderung. Das sieht nicht schön aus, erlaubt aber zumindest den Zugriff auf die Dateien der Festplatte. Eine Hürde gilt es dabei allerdings zu überwinden. Wurde auf dem XP-Rechner ein Administrator-Passwort vergeben, ist der Zugang zur Wiederherstellungskonsole nur mit dem richtigen Admin-Kennwort möglich. Der Sicherheitscheck lässt sich aber ganz leicht aushebeln – mit einer Installations-CD von Windows 2000.

Das geht ganz einfach: Den XP-Rechner mit der Installations-CD von Windows 2000 starten und im Setup die Tasten [R] sowie [K] zum Aktivieren der die Wiederherstellungskonsole drücken. Jetzt lässt sich die XP-Installation auswählen. Doch statt der sonst üblichen Frage nach dem Administrator-Kennwort öffnet Windows 2000 ohne weiteres Nachfragen die Rettungskonsole von Windows XP.