Excel-Tabellen können ganz schön groß werden. Oft verteilt sich die Zahlenwüste über mehrere Seiten oder Tabellenblätter. Dabei die Übersicht zu behalten ist bisweilen gar nicht so einfach. Insbesondere, wenn häufig auf weit entfernte Zellbereiche zugegriffen werden soll, wird es schwierig. Um etwa einen Blick auf Bereiche eines anderen Arbeitsblattes zu werfen, muss ständig hin und her geblättert werden. Dabei ist das gar nicht notwendig. Excel ist mit einer versteckten Funktion ausgestattet, mit der sich “ferne” Zellinhalte in einem separaten Fenster einblenden lassen.

Das Zauberwort heißt “Kamera”, und tatsächlich heißt auch die Excel-Funktion so. Zunächst sollte die Kamerafunktion in die Symbolleiste integriert werden. Hierzu mit dem Befehl “Ansicht | Symbolleisten | Anpassen” im Bereich “Befehle | Kategorien Extras” den Befehl “Kamera” mit gedrückter Maustaste in die Symbolleiste ziehen. Jetzt den Tabellenbereich markieren, der beobachtet werden soll und auf das neue Kamera-Symbol klicken. Anschließend an die Stelle klicken, an der das Kamerabild eingefügt werden soll. Schon erscheint der markierte Bereich als Ausschnitt im aktuellen Tabellenblatt. Änderungen an der beobachteten Stelle erscheinen sofort auch im “Kamerafenster”.