Beim Anbieter GMX gibt es nicht nur kostenlose E-Mail-Adressen, sondern auch Speicherplatz im Netz. Dort lassen sich beliebige Dateien wie Bilder, Dokumente oder Filme online speichern. Der Upload erfolgt umständlich über die Weboberfläche des Anbieters. Praktischer ist es, das Weblaufwerk direkt in den Windows-Explorer einzubinden. Dann lassen sich Dateien sogar per Drag-and-Drop im Web speichern.

Um Weblaufwerke im Explorer sichtbar zu machen, muss zunächst der Internet Explorer gestartet und die Tastenkombination [Strg]+[O] gedrückt werden. Im folgenden Dialogfenster das Kontrollkästchen „Als Webordner öffnen“ aktivieren und die sogenannte „Webdav“-Adresse des Anbieters eingeben; bei GMX lautet sie

https://mediacenter.gmx.net

Nach der Bestätigung mit OK nur noch die GMX-Zugangsdaten eintippen, und schon erscheint das Weblaufwerk in der Netzwerkumgebung des Windows-Explorers. Das neue Laufwerk lässt sich genauso verwenden wie jedes andere Netzwerklaufwerk. Über den Befehl „Netzlaufwerk zuordnen“ des Kontextmenüs erhält das Onlinelaufwerk sogar einen eigenen Laufwerksbuchstaben.