Wer häufig Dateien aus dem Internet herunterlädt steht vor einem Problem: Seit dem Service Pack 2 für Windows XP kann der Internet Explorer nur noch maximal zwei Dateien gleichzeitig herunterladen. Wer einen dritten Download anstößt, muss warten, bis einer der anderen Ladevorgänge abgeschlossen ist. Eine lästige und unnötige Beschränkung. Denn eigentlich ist es problemlos möglich, auch drei, vier oder mehr Dateien gleichzeitig herunterzuladen. Die Downloadbeschränkung lässt sich mit wenig Aufwand aufheben.

Hierzu ist eine kleine Änderungen in der Registrierungsdatenbank von Windows erforderlich. Zuerst den Registrierungseditor mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und dem Befehl „regedit“ starten und anschließend in den Ordner

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings

wechseln. Dort mit der rechten (!) Maustaste auf einen freien Bereich des rechten Fensters klicken und den Befehl „Neu | DWORD-Wert“ aufrufen. Anschließend den Namen

MaxConnectionsPer1_0Server

eintippen. Jetzt doppelt auf den neuen Eintrag klicken und unter „Dezimal“ den Wert „5“ eintragen. Im nächsten Schritt mit „Neu | DWORD-Wert“ einen weiteren Wert namens

MaxConnetionsPerServer

einrichten und dort ebenfalls den Dezimalwert „5“ eingeben. Ab sofort kann der Internet Explorer fünf Downloads parallel durchführen.