Auf öffentlichen Rechnern oder PCs von Freunden und Bekannten sollten Internetkennwörter besser nicht gespeichert werden. Hierzu einfach die Frage, ob die Zugangsdaten gespeichert werden sollen, mit “Nein” beantworten. Doch was tun, wenn versehentlich auf “Ja” geklickt wurde, und das Kennwort jetzt doch im fremden Rechner hinterlegt ist?

Die Lösung ist einfach: Beim Firefox-Browser lassen sich gespeicherte Kennwörter einzeln wieder aus der Merkliste entfernen. Hierzu in Firefox den Befehl “Extras | Einstellungen” aufrufen und in das Register “Sicherheit” wechseln. Mit einem Klick auf “Passwörter anzeigen” blendet Firefox alle bisher gespeicherten Zugangsdaten ein. Hier den gewünschten Eintrag markieren und mit “Entfernen” aus dem Browsergedächtnis löschen. Mit “Alle entfernen” wird die Merkliste komplett geleert.

Beim Internet Explorer ist leider das Löschen einzelner Einträge nicht möglich. Hier bleibt nur die radikale Methode. Über den Befehl “Extras | Browserverlauf löschen” und einen Klick auf “Kennwörter löschen” werden auf einen Schlag alle gespeicherten Kennwörter gelöscht.