Die Musik-Software iTunes von Apple ist ganz schön neugierig. Je nach Einstellung schaut es Musikliebhabern über die Schulter und übermittelt ungefragt persönliche Informationen an Apple. So werden munter Daten über die abgespielten Songs übers Web an die Apple-Zentrale geschickt. Wer das nicht möchte, kann den iTunes-Spion abschalten.

ITunes schnüffelt nur, wenn im iTunes-Fenster die Funktion “Ministore” aktiviert ist. Der Ministore ist das separate Fenster im unteren Bereich von iTunes, in dem Angebote aus dem iTunes-Store angezeigt werden, die zum gerade laufenden Titel passen. ITunes übermittelt dann die Daten des aktuellen Stücks, um passende Werbung oder ähnliche Titel einblenden zu können. Zum Glück lässt sich die Schnüffelfunktion ausschalten. Einfach im “Anzeigen”-Menü den Befehl “MiniStore ausblenden” aufrufen, und schon ist die Schnüffelei vorbei.