Wer eine eigene Homepage oder einen eigenes Blog betreibt, fragt sich früher oder später, wie die eigene Internetseite wohl auf anderen Browsern und Plattformen aussieht, etwa im Firefox, im Opera-Browser oder auf einem Apple. Profis gehen den pragmatischen Weg, installieren die entsprechenden Anwendungen und schauen selbst nach.

Doch wer macht sich schon die Mühe und installiert ein Linux, eine alte Firefox-Version oder exotische Browser wie Glock, Safari oder Iceweasel, nur um damit die eigenen Webseite zu testen?

Dieser Aufwand ist auch gar nicht erforderlich. Denn der in dieser Hinsicht praktische Onlinedienst „Browsershots“ zeigt anhand von Screenhots, wie die eigene Webseite auf den verschiedensten Systemen und Browsern aussieht.

Dazu die Webseite http://www.browsershots.org aufrufen und die Adresse der eigenen Seite eintragen. Im unteren Feld auswählen, für welche Betriebssysteme und Browser eine Vorschau generiert werden soll – über 50 Versionen und Plattformen stehen zur Auswahl –, und auf „Abschicken“ klicken.

Nach wenigen Minuten erscheint das Ergebnis: Für jede gewählte Konfiguration generiert Browsershots einen eigenen Screenshot, in kompletter Länge. Die Bildschirmfotos lassen sich in einem Rutsch als ZIP-Datei herunterladen und das Ergebnis auf dem eigenen Bildschirm begutachten. Eine tolle Sache für alle Webseitenbetreiber.

Testen, wie die eigene Webseite auf verschiedenen Systemen aussieht:

http://www.browsershots.org