Der Internet Explorer lässt sich gerne aufrüsten. Mit der Google Toolbar wird der Browser beispielsweise um nützliche Google-Werkzeuge wie Pagerank-Anzeige, Übersetzungsfunktion, Popup-Blocker oder E-Mail-Schaltfläche erweitert. Auch ein Suchfeld für die schnelle Google-Suche ist mit dabei.

Gleiches gilt für die Yahoo-Toolbar. Neben Yahoo-Funktionen gibt auch hier ein Yahoo-Suchfeld. Eigentlich doppelt gemoppelt, denn über ein Suchfeld verfügt der Internet Browser bereits von Hause aus – mit Toolbar sind gleich zwei Suchmasken in der Symbolleiste. Mit einem kleinen Trick lässt sich die überflüssige Original-Suchleiste ausblenden.

Zunächst den Registrierungseditor starten. Das geht am schnellsten über die Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und den Befehl „regedit“. Im Registrierungseditor in den folgenden Ordner wechseln:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft

Danach über den Befehl „Bearbeiten | Neu | Schlüssel“ einen neuen Unterordner namens „Internet Explorer“ einrichten. Jetzt mit der rechten (!) Maustaste auf den neuen Ordner „Internet Explorer“ klicken, erneut den Befehl „Neu | Schlüssel“ aufrufen und den Ordner „Infodelivery“ nennen. Anschließend per Rechtsklick auf den neuen Ordner „Infodelivery“ und dem Befehl „Neu | Schlüssel“ einen Unterordner mit der Bezeichnung „Restrictions“ einrichten.

Im letzten Schritt noch einmal mit der rechten Maustaste auf den neuen Ordner „Restrictions“ klicken und aus dem Kontextmenü den Befehl „Neu | DWORD-Wert“ aufrufen. Der neue Wert bekommt den Namen „NoSearchbox“. Jetzt nur noch doppelt auf „NoSearchbox“ klicken und den Wert „1“ eintragen. Bei nächsten Mal startet der Internet Explorer ohne Suchfeld.