Wenn Windows XP nur noch Grau in Grau erscheint

Windows XP ist ein farbenfrohes Betriebssystem: Der Desktop erscheint in frischen Blau- und Grüntönen. Allerdings ist das nicht bei allen Windows-Rechnern so. Auf einigen PCs präsentiert sich die gesamte Arbeitsoberfläche in langweiligem Grau. Auch über die Systemsteuerung lässt sich keine Farbe ins Spiel bringen. Hier ist nur das graue Einheitsdesign „Windows klassisch“ verfügbar. Schuld ist ein deaktivierter Dienst.

Wenn sich Windows nur noch im Einheitsgrau präsentiert, sollte die Liste der gestarteten und deaktivierten Dienste überprüft werden. Hierzu die Tastenkombination [Windows]+[R] drücken und den folgenden Befehl eingeben:

services.msc

Anschließend doppelt auf den Dienst „Designs“ klicken und den Starttyp „Automatisch wählen“. Beim nächsten Windows-Start wird der Designdienst automatisch mitgestartet. Mit einem Klick auf „Starten“ lässt er sich aber auch sofort aktivieren. Jetzt stehen in der Systemsteuerung im Bereich „Darstellung und Designs | Anzeige“ wieder die bunten XP-Designs zur Auswahl.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top