Beim Start des Windows Explorers über den Befehl “Start | Alle Programme | Zubehör | Windows Explorer” zeigt das Dateifenster stets den Inhalt des Ordners “Dokumente” bzw. “Eigene Dateien”. Wer häufig auf andere Ordner zugreift, etwa auf den “Musik”-Ordner, muss sich erst durch die Verzeichnisstruktur klicken. Bequemer ist es, gleich im richtigen Ordner zu starten. Mit einem Trick lässt sich der Windows Explorer so umkonfigurieren, dass er sofort den Lieblingsordner öffnet.

Zunächst muss eine neue Verknüpfung zum Explorer angelegt werden. Hierzu mit der rechten (!) Maustaste auf einen freien Bereich der Arbeitsoberfläche klicken und den Befehl “Neu | Verknüpfung” aufrufen. Im nächsten Fenster den Befehl “explorer.exe” eingeben und mit “Weiter bestätigen”. Anschließend per Rechtsklick auf die neue Verknüpfung den Befehl “Eigenschaften” aufrufen. Dann an das Ende des Felds “Ziel” ein Leerzeichen sowie die Befehlsfolge

/N, /E,

eingeben, wobei das gewünschte Zielverzeichnis angibt, zum Beispiel

/N, /E,C:\Users\Benutzername\Music

oder

/N, /E, C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Eigene Musik

Das Dialogfenster abschließend mit OK bestätigen. Ein Doppelklick auf die neue Explorer-Verknüpfung führt jetzt direkt zum neuen Zielordner. Wer mehrere Lieblingsordner hat, legt einfach weitere Verknüpfungen mit entsprechenden Zielpfaden an.