Das Dateidatum verrät, wann eine Datei zuletzt bearbeitet bzw. gespeichert wurde. Mit einem Trick lässt sich das Dateidatum ändern, ohne das Dokument in der zugehörigen Anwendung öffnen und erneut speichern zu müssen. Das Dateidatum lässt sich auch über den alten DOS-Befehl „copy“ auf die aktuelle Zeit des Rechners setzen.

Zunächst mit der Tastenkombination [Windows]+[R] und dem Befehl „cmd“ ein DOS-Fenster öffnen. Hier mit dem „cd“-Befehl in den Ordner wechseln, der die gewünschte Datei enthält. Anschließend den Befehl

copy /b /y dateiname.doc +

eingeben, wobei „dateiname.doc“ den Pfad und Dateinamen der gewünschten Datei enthält. Mit der [Eingabe]-Taste erhält die Datei als Zeitstempel das aktuelle Datum.