Bei den meisten PowerPoint-Präsentationen geht es erst per Mausklick weiter zur nächsten Folie. Es geht aber auch anders. Die Präsentation lässt sich so vorbereiten, dass sie genau im richtigen Moment zur nächsten Folie wechselt – wie von Geisterhand.

Damit der automatische Wechsel klappt, müssen in einem Probelauf die Wechselintervalle trainiert werden. Hierzu im Menü „Bildschirmpräsentation“ den Befehl „Neue Einblendzeiten testen“ aufrufen. Es erscheint ein kleines Steuerungsfenster. Jetzt den vorbereiteten Text im geplanten Tempo vortragen und bei jedem Folienwechsel auf den kleinen Pfeil in der Steuerungsleiste klicken. PowerPoint merkt sich sekundengenau, wann der Wechsel erfolgen soll. Bei der Präsentation steuert PowerPoint den Folienwechsel dann automatisch entsprechend der trainierten Vorgabe.