So eine Excel-Tabelle kann ganz schön groß werden. Profis behalten den Überblick, indem sie die Tabelle auf mehrere Tabellenblätter aufteilen, etwa für jeden Monat oder jedes Kalenderjahr ein eigenes Blatt. Noch übersichtlicher ist es, wenn die Überschriften der Datenblätter farbig markiert werden. Die kaum bekannte Funktion gibt es seit Excel XP/Excel 2002.

Am unteren Rand des Excel-Fensters gibt es bei jeder Excel-Tabelle die Standardreiter “Tabelle 1”, “Tabelle 2” und “Tabelle 3”. Mit einem Klick auf den Reiternamen können die Standardnamen geändert werden. Farbe kommt ins Spiel, wenn mit der rechten (!) Maustaste auf das Register geklickt und der Befehl “Registerfarbe” aufgerufen wird. Im Kontextmenü stehen knapp 50 Standardfarben zur Auswahl. Wem das nicht reicht, kann über den Befehl “Weitere Farben” eigene Farben mischen. Die Textfarbe lässt sich leider nicht ändern; Excel denkt aber mit: Wird eine unleserliche Kombination gewählt – etwa einen blauen Hintergrund bei ebenfalls blauem Text – wechselt Excel automatisch zu einer passenden Kontrastfarbe.