Für jeden Song eine eigene MP3-Datei: So sieht auf den meisten Rechner die digitale Musiksammlung aus. Manchmal ist es aber notwendig oder wünschenswert, mehrere Songs in einer einzigen MP3-Datei zusammenzufassen, etwa als Hintergrundmusik für einen Videofilm oder eine PowerPoint-Präsentation. Zum Zusammenfügen ist normalerweise ein Spezialprogramm notwendig. Es geht aber auch mit Bordmitteln von Windows.

Möglich macht es der gute alte „copy“-Befehl aus dem DOS-Zeitalter. Und das geht so: Zunächst mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und dem Befehl „cmd“ das DOS-Fenster (Eingabeaufforderung) öffnen. Anschließend mit dem „cd“-Befehl in den Ordner wechseln, in dem sich die MP3-Dateien befinden, etwa mit:

cd c:\eigene dateien\eigene musik

Jetzt den Befehl „copy /b“ und dahinter die Liste der gewünschten MP3-Dateien sowie die Zieldatei eingeben. Um zum Beispiel die MP3-Dateien „song1.mp3“, „song2.mp3“ und „song3.mp3“ in einer Datei namens „gesamt.mp3“ zusammenzufassen, lautet der Befehl:

copy /b song1.mp3+ song2.mp3+ song3.mp3 gesamt.mp3

Sollen alle Dateien des aktuellen Ordners kombiniert werden, geht es auch einfacher. Dann reicht der Befehl:

copy /b *.mp3 gesamt.mp3

Das Sternchen (*) bewirkt, dass alle MP3-Dateien des Ordners in der Datei „gesamt.mp3“ landen.

1 Antwort
  1. pidy
    pidy sagte:

    hallo das ja shcon geil aber wie geht das wenn ich ein ordner auf dem desktop mit einenen songs habe und die songs in eine mp3 oder so machen möchte=?

Kommentare sind deaktiviert.