Diebstahl-Sicherung für Notebooks

Notebooks werden immer beliebter – leider auch bei Langfingern. Im Zug, Café oder Biergarten einmal nicht aufgepasst, und schon ist der Laptop mitsamt Daten verschwunden. Gelegenheitsdieben kommt dabei die kompakte Bauweise der Minirechner zu Gute. Die Winzlinge sind in Windeseile unter der Jacke oder in der Tasche verschwunden. So weit muss es aber nicht kommen. Denn für fast alle Notebooks gibt es eine simple, aber effektive Diebstahlsicherung.

Das Zauberwort heißt „Kensington-Lock“. Fast jeder Laptop verfügt an der Seite über ein kleines Loch. Hier lässt sich ein Kensington-Kabelschloss anschließen. Das lange Stahlkabel wird per Schlaufe an einem Tisch, einer Heizung, einem Bettpfosten oder sonstigen festen Gegenständen befestigt. Das lässt zumindest Gelegenheitsdieben keine Chance, den Rechner einfachen einzustecken. Die Kabelschlösser gibt es in unterschiedlichen Längen und wahlweise mit Schlüssel- oder Zahlenschlössern. Kostenpunkt: ab 30 Euro.

Scroll to Top