Excel-Tabellen sehen immer gleich aus. Es gibt Reihen, Spalten und einzelne Zellen, die durch Gitternetzlinien getrennt sind, streng symmetrisch. Je Spalte und Reihe sind die Zellen gleich groß. Das sieht zwar aufgeräumt aus, ist aber nicht immer praktisch. Wer zum Beispiel eine große neben mehreren kleinen Zellen anordnen möchte, steht vor einem Problem. Wird eine Zelle vergrößert, werden gleichzeitig alle Zellen in derselben Spalte bzw. Reihe mit vergrößert. Das lässt sich mit einem Kniff umgehen.

Um beispielsweise in einer Spalte zwölf einzelne Zellen mit den Monaten Januar bis Dezember, rechts daneben aber nur eine Zelle zu platzieren, die sich über das ganze Jahr streckt, hilft nur ein Trick. Um benachbarte Zellen optisch so zusammenzufassen, dass die Zusammengehörigkeit auch auf dem Ausdruck gut zu erkennen ist, dient die Funktion “Zellen verbinden”. Zunächst müssen die Zellen markiert werden, die optisch zusammengefasst werden sollen. Dann mit der rechten Maustaste auf die Markierung klicken und im Kontextmenü den Befehl “Zellen formatieren” aufrufen. Im Register “Ausrichtung” die vertikale Ausrichtung “Zentrieren” wählen, das Kontrollkästchen “Zellen verbinden” ankreuzen und das Fenster mit OK schließen. Das Ergebnis: Die markierten Zellen werden zu einer Zelle zusammengefasst und jede Eingabe landet exakt in der Mitte der vergrößerten Zelle.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.