Selbst geschossene Fotos gehören zu den Dateien, die sich bei Datenverlust nicht wiederherstellen lassen. Eine Chance besteht, wenn einmalige Familienfotos oder Urlaubserinnerungen in ein Word-Dokument eingefügt wurden und die Word-Datei noch vorhanden ist. Die eingebetteten Fotos lassen sich zwar nicht mehr in Originalgröße aber immerhin in einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel wiederherstellen.

Die Bildrettung funktioniert über den Befehl „Als Webseite speichern“. Zunächst das Word-Dokument mit den eingebetteten Fotos öffnen und den Befehl „Datei | Speichern unter“ aufrufen. Im nächsten Dialogfenster den Dateityp „Webseite (*.htm, *.html)“ wählen auf die Schaltfläche „Weboptionen“ klicken. Im Register „Bilder“ nun unter „Bildschirmgröße“ den Maximalwert „1920 x 1200“ wählen und die Pixelanzahl auf „120“ einstellen. Das Optionsfenster mit OK bestätigen und auf „Speichern“ klicken. Die eingebetteten werden daraufhin in der größtmöglichen Qualität als JPG-Datei gespeichert. Die Bildqualität reicht meist zwar nicht an das Original heran, für die meisten Zwecke ist sie aber immer noch ausreichend – und allemal besser, als die Erinnerungsfotos endgültig zu verlieren.